Aktuelle Interviews, Gastbeiträge und Pressemitteilungen sowie Termine werden hier veröffentlicht. 

thumb rein ins grüne raus in die stadt renate künast 1024x723.jpgRenate Künast Pressefoto
Foto: Laurence Chaperon

Pressemitteilungen aus dem Bundestag

08.
April
2022

Zum Urteil, wonach Facebook auch Varianten von Falschzitaten ohne erneuten Hinweis löschen muss, erklären Bruno...


29.
März
2022

Zum Brand in Europas größter Ferkelzuchtanlage in Alt Tellin (Mecklenburg-Vorpommern) vor einem Jahr erklären Renate...


11.
März
2022

Zum heutigen G7-Agrarminister*innengipfel erklären Renate Künast, Sprecherin für Ernährung und...


Weitere Pressemitteilungen und Veröffentlichungen

Terrorsekte Colonia Dignidad

Bundestagsabgeordnete fordern "rückhaltlose Aufklärung"

01.04.2017 Was genau geschah in der Colonia Dignidad? Renate Künast und 90 weitere Bundestagsabgeordnete stellen jetzt einen Antrag: Die Verbrechen in der deutschen Sektensiedlung in Chile sollen aufgearbeitet und den einstigen Bewohnern geholfen werden. Der Spiegel berichtet exklusiv dazu. 

Zum Spiegel Artikel  ...

Interview im Deutschlandfunk

Hasskommentare im Netz

15.03.2017 Der Gesetzentwurf von Justizminister Heiko Maas gegen Hasskommentare in den Sozialen Netzwerken sei nicht ausreichend, sagt Renate Künast im Deutschlandfunk. Das Vorhaben beziehe sich nur auf strafbare Inhalte. Dabei blieben viele Absender mit ihren Formulierungen absichtlich in einem Graubereich.

Zum Interview im Deutschlandfunk  

Verbraucherschutz im Alltag – unser gutes Recht

14.03.2017 Zum Weltverbrauchertag am 15.03.2017erklären Renate Künast, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz und Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherpolitik:

Verbraucherrechte sind die Bürgerrechte des Alltags. Ob sichere Finanzberatung, Transparenz im Netz, gutes Essen, fair produzierte Textilien oder Mieterrechte – gute Verbraucherpolitik kann das Leben einfacher und sicherer machen. Dafür brauchen wir Rechte, die sich den Veränderungen der globalisierten und digitalisierten Welt anpassen. "Wissen, was drin ist" – dieser Anspruch muss auch für Lieferketten und

...

Handelsblatt

„Außer Kleinkram steht er mit leeren Händen da“

 13.03.2017 Renate Künast wirft Justizminister Heiko Maas (SPD) Versagen in der Verbraucherpolitik vor. Maas habe zwar den Verbrauchern manches versprochen. „Aber gebrannt hat er für den Verbraucherschutz nicht“, sagte Künast dem Handelsblatt. „Und umgesetzt hat er so gut wie nichts. Außer Kleinkram steht er jetzt mit leeren Händen da.“ Seine Bilanz nach vier Jahren Große Koalition sei in Sachen Verbraucherpolitik „mehr als mager“.

Zum Artikel im Handelsblatt...

Hörbeitrag im Deutschlandfunk

Kann der Staat seine Diener schützen?

08.03.2017 Pöbeleien und körperliche Attacken auf Politiker, Polizisten und Rettungskräfte nehmen zu. Die Zahlen sprechen eine deutliche Sprache: Allein 2015 gab es mehr als 64.000 Übergriffe auf Polizisten, hinzukommen unzählige Attacken auf Rettungskräfte und Feuerwehrleute. Was steckt hinter enthemmten Angriffen auf die Diener des Staates? Dazu spricht auch Renate Künast am Mikrofon mit Thekla Jahn im Deutschlandfunk ab Minute 30-35.

Zum Hörbeitrag im...

Bundesregierung muss gegenüber Erdogan-Regime klare Kante zeigen

02.03.2017 Zu der von der türkischen Justiz geforderten Haftstrafe von bis zu 21 Jahren für die Abgeordnete der links-kurdischen Demokratischen Partei der Völker HDP Leyla Zana erklärt Renate Künast MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Recht und Verbraucherschutz und Patin von Leyla Zana im Rahmen des Patenschaftsprogramms „Parlamentarier schützten Parlamentarier“:

Wegen ihrer Rede zum internationalen Frauentag und dem Zeigen des Victory-Zeichens wird der kurdischen Oppositionsabgeordneten Leyla Zana von der türkischen Justiz die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung

...

Gastbeitrag Frankfurter Rundschau

Neue unübersichtliche Verbraucherwelt

03.02.2017 Die Politik muss es Kunden ermöglichen, beim Einkauf den Überblick zu behalten. Mehr Informationen und Siegel reichen nicht. Mehr dazu im Gastbeitrag von Renate Künast für die Frankfurter Rundschau.

Zum Gastbeitrag  

Gastbeitrag im Forum Nachhaltig Wirtschaften

Politik mit Messer und Gabel

01.02.2017 Eine neue Esskultur fördert Gesundheit, Lebensqualität, Klima- und Artenschutz und nicht zuletzt einen natürlichen Genuss. Die Städte von morgen und ihre BewohnerInnen werden damit aktiv in die Landwirtschaftspolitik der Zukunft eingreifen. Mehr dazu im Gastbeitrag von Renate Künast für das Forum Nachhaltig Wirtschaften. 

Zum Gastbeitrag  

Welt.de

Facebook muss unsere Demokratie respektieren

19.12.2016 Renate Künast geht wie kaum ein*e Politiker*in gegen Hassmails vor. Sie verlangt schärfere Regeln für Plattformbetreiber. Facebook sei wie eine Kneipe - wer sich danebenbenimmt, müsse rausfliegen.Im Interview mit Welt schildert sie ihre Position.

Zum Interview mit Welt.de  
 

MoMa

Renate Künast fordert Grenzwerte für Fisch

 

16.12.16 Renate Künast forderte Grenzwerte für Gift im Fisch. Deutschland müsse in Brüssel eine entsprechende Initiative starten. Auch wenn es keine akute Gesundheitsgefahr gebe, gelte doch grundsätzlich: "Unser Körper ist nicht dafür gemacht, diese Menge und diesen Cocktail an Pestiziden, die ja in verschiedenen Lebensmitteln sind, aufzunehmen. Und man hat ja eine hohe Vermutung, dass das Leber schädigend ist, wahrscheinlich Krebs

...