Als Berliner Bundestagsabgeordnete bin ich in meinem Wahlkreis Tempelhof-Schöneberg als auch in ganz Berlin unterwegs. Dabei treffe ich an vielen Orten die unterschiedlichsten Menschen oder lade Gruppen zu einem Tagesausflug und Besuch in den Bundestag ein. Als begeisterte Foodie, leidenschaftliche Gärtnerin und Politikerin schaue ich mir innovative Projekte und Vereine an, die an den Themen Essen, Urban Gardening, gemeinschaftliches Stadtleben und Kultur neue Wege gehen. Sie haben von einem neuen Projekt gehört, das mich interessieren könnte? Wenden Sie sich mit weiteren Informationen gerne an mein Wahlkreisbüro.

Hilfe für geflüchtete Kinder

Schal fürs Leben

 29.10.15 Unterstützt gemeinsam mit Renate die Aktion "Schal fürs Leben" von Brigitte und Save the Children für syrische Flüchtlingskindern.

Ob stricken, kaufen oder einfach spenden - jede*r kann helfen!

Hier geht's zur Aktion.  

Mobiler Seelengarten wird winterfest gemacht

21.10.2015 Heute war Renate Künast im Übergangswohnheim Berlin Marienfelde und hat mit den Kindern die Mobilen Seelengärten winterfest gemacht und die letzte Minze für die anschließende Teerunde geerntet. In gemütlicher Runde haben die Kinder ihre Gartenwünsche für das nächste Jahr bildlich festgehalten. Auf die gemeinsame Umsetzung freuen wir uns schon!

Bis zum 10. Dezember 2015 können die Mobilen Seelengärten für Geflüchtete in Berlin bei ihrer

...

Besuchergruppe im Bundestag

25.09.2015 Heute hat Renate Künast eine Besuchergruppe aus ihrem Wahlkreis im Paul Löbe Haus empfangen. Während des Gesprächs mit Reante Künast ging es vor allem das Thema Flüchtlingspolitik in Berlin und bundesweit.

Die Besuchergruppe hat zudem das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastrukur sowie den Bundestag besucht.

 

10 jähriges Jubiläum des Unternehmensnetzwerk Motzener Straße

Von links:G. Beermann, F. Braun, U. Misgeld, R. Künast u. M. Bähr.

19.09.2015 Zum 10 jährigen Jubiläum des Unternehmensnetzwerk Motzener Straße e.V. hielt Renate Künast beim 2. Industriefest des Netzwerkes eine Gratulationsrede. Seit vielen Jahren ist Renate Künast eine regelmäßige Besucherin des Unternehmensnetzwerks und auch immer wieder beeindruckt von der Vielfalt und dem Engagement der

...

30 neue Fahrradhelme für die Fläming Grundschule in Berlin Friedenau

14.09.2015 Renate Künast hat heute 30 neue Fahrradhelme an die Schülerinnen und Schüler der 4. Jahrgangstufe der Fläming Grundschule in Berlin-Friedenau für den Fahrradunterricht überreicht.

Radfahren ist die Fortbewegung der Zukunft. Jeder Haushalt in Berlin hat im Schnitt 1,5 Fahrräder. Die Verkehrsinfrastruktur für Fahrradfahrer hält da aber nicht schritt. Wir Grünen wollen eine fahrradgerechte Stadt, die auch Kinder Sicherheit

...

Besuch auf dem Wein- und Winzerfest in Lichtenrade

Eröffnungsrede zum Fairer Frühschoppen. (Foto: Aferdita Suka)

13.09.2015 Beim Wein- und Winzerfest am Dorfteich in Berlin-Lichtenrade hielt Renate Künast die Eröffnungsrede zum Faier Frühschoppen. Eingalden haben dazu die BUND Ortsgruppe und Family and Friends, die zur Steuerungsgruppe für die Bewerbung von Tempelhof-Schöneberg zur Fair Trade Town gehören.

Die BVV Tempelhof-Schöneberg hat für die

...

Sommerfest in Tempelhof-Schöneberg

Foto von Heinz Jirout 08.09.2015 Das Spät-Sommerfest des Kreisverbands Bündnis 90/Die Grünen Tempelhof-Schöneberg fand auf dem Geländen von Notker Schweikhardts (MdA) Abgeordntenbüro - das in einem Container untergebracht ist - statt. An diesem Abend wurde der langjährige Geschäftsführer des Kreisverbands Frederic...

Besuch bei NEMo - Null Emisson Motzener Straße

v.r. Renate Künast, Thomas Dreusicke, Veronika Wolf, Frank Braun, Ulrich Misgeld, n.n.

14.08.2015 Heute war Renate Künast zu Besuch beim Unternehmensnetzwerk Motzener Straße in Berlin Marienfelde, die das Projekt NEMo - Null Emssion Motzener Straße ins Leben gerufen haben. Das Projekt NEMo hat das Ziel, dass das Industriegebiet Motzener Straße im Jahr 2050 nahezu emssionsfrei produziert. 40 Prozent Emissionen und

...

Mobile Seelengärten für Flüchtlinge

12.08.2015 Im Übergangswohnheim Marienfelde ist der erste Mobile Seelengärten für Flüchtlingen entstanden. Renate Künast, die das Projekt von Anfang an unterstützt und eine kleine Anschubfinanzierung geleistet hat, hat mit etwa 15 Flüchtlingskindern des Wohnheims das Beet gepflegt, die Pflanzen gegossen und dabei Fragen an die Kinder zu den Pflanzen gestellt. Welche Pflanzen sieht man? Warum tragen die Pflanzen Früchte und was kann man aus den Pflanzen und Blumen

...

Berliner CDU muss sich modernisieren

24. Juli 2015 Zum Ergebnis des Mitgliederentscheids der CDU zur Öffnung der Ehe für homosexuelle Paare meint Renate Künast:

Die Berliner CDU lehnt bei ihrer Mitgliederbefragung mehrheitlich die sogenannte "Homo-Ehe" ab. Wer sich modernisieren will, müsste aber auch anerkennen, dass heute Verantwortung zwischen Menschen unterschiedlich aussehen kann.