externer Link: http://www.gruene.de/service/2016/spende-fuer-gruen.html?pk_campaign=spenden-bh-start, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://partei-ergreifen.org, öffnet in einem neuen Fenster

News aus der Fraktion

 

Kartellskandal & Automobilindustrie

Kartellverdacht: Alarm im Autoland

25.07.2017 - Jegliche Absprachen gegen Kund*innen, Klima, Umwelt und Zulieferer*innen sind völlig inakzeptabel.

Bei Kartellen kann man davon ausgehen, dass Verbraucher*innen einen zehn- bis 20-prozentig höheren Preis zahlen. Die genauen Aufschläge sind oft schwer zu beziffern und zu beweisen.

Es braucht eine Pauschalisierung von Schadenersatzansprüchen, Gruppenverfahren, Nachrüstung auf Kosten der Hersteller, Vorteilsabschöpfung durch Verbraucherverbände und eine längere Frist für Schadensersatzansprüche. Verhängte Bußgelder gegen ein mögliches Kartell „Deutsche Automobil AG“ müssten dann auch Verbraucher*innen erreichen.