externer Link: http://www.gruene.de/service/2016/spende-fuer-gruen.html?pk_campaign=spenden-bh-start, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://partei-ergreifen.org, öffnet in einem neuen Fenster

News aus der Fraktion

 

Presse

Käufer informieren, Näherinnen schützen

25.04.2014  Ein Jahr ist nun vergangen seit der Katastrophe vom Einsturz einer Fabrik in Bangladesch, bei dem über Tausend Menschen, vor allem Näherinnen, ihr Leben ließen. Am 24.04.2014 wurde international den Opfern und ihren Angehörigen gedacht. Doch auch ein Jahr nach der Katastrophe hat sich nicht viel an der Situation der Näherinnen in  Bangladesch geändert. Der erste weltweite Fashion Revolution Day sollte auf die schlechten Arbeitsbedingungen der Näherinnen von billiger Mode aufmerksam machen. So trugen viele Aktivisten ein Kleidungsstück "verkehrt herum", um die Herkunft ihrer Kleidung zu zeigen. Auch Renate Künast beteiligte sich an der Aktion #insideout.

Außerdem erschien ein Gastbeitrag von Renate Künast in der Frankfurter Rundschau:
Ein Jahr nach dem Einsturz einer Textilfabrik in Bangladesch ist es höchste Zeit für wirksame internationale Regeln, schreibt Renate Künast.