externer Link: http://www.gruene.de/service/2016/spende-fuer-gruen.html?pk_campaign=spenden-bh-start, öffnet in einem neuen Fenster externer Link: http://partei-ergreifen.org, öffnet in einem neuen Fenster

News aus der Fraktion

 

Verbraucherschutz

Enttäuschendes Urteil des Bundesgerichtshofes

27.02.2014  Das Urteil des Bundesgerichtshofes zur Schufa ist mehr als enttäuschend. Die große Finanz-Auskunftei darf weiter verschweigen, wie genau ihr Scoring (die Bonitätseinschätzung von Kundinnen und Kunden) funktioniert. Damit wird den Menschen weiterhin die Hoheit über eigene Daten verwehrt. Ich habe deswegen die Bundesregierung gefragt, was sie zu tun gedenkt, damit die Schufa die notwendige Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern gewährleistet.

Die Antwort der Bundesregierung zum Urteil des Bundesgerichtshofes zur SCHUFA vom 28. Januar 2014: Ein klares Bekenntnis zu mehr Verbraucherschutz und Auskunftsrechte Betroffener sieht anders aus!

 

Zur Antwort auf die Schriftliche Frage von Renate Künast an das Bundesministerium des Inneren hier entlang (Seite 15).